Kirche_im_Dialog

Wird diese Nachricht nicht richtig  dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kid aktuell

Die vergangenen Abstimmungen haben erneut gezeigt, wie wichtig das zivilgesellschaftliche, couragierte Engangement ist.

Sei es für die Rechte und gesellschaftliche Inclusion von Menschen mit Behinderungen, sei es für das Verhältnis von Religion und Staat, für eine offene Sicht von Partnerschaften, für die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen in der katholischen Kirche, für eine menschenwürdige Migrations-/Flüchtlingspolitik, für die Massnahmen gegen den Klimawandel ... – überall wird dies nur gestärkt, ermöglicht und verwirklicht, wenn sich unzählige Menschen dafür einsetzen.

Kraft für dieses Engagement kann im gemeinsamen Meditieren von aufständischen Psalmen, in einer Reise zu Maria und Aphrodite – und natürlich auch durch das Feiern der Andventszeit und durch gemeinsam entzündete Kerzen der Weihnachtshoffnung gewonnen werden.

Wir wünschen Ihnen diese Kraft und freuen uns auf das gemeinsame Engagement.

Herzliche Grüsse und eine hoffnungsstarke Advents- und Weihnachtszeit!

Kirche im Dialog
Angela Büchel Sladkovic, Jonathan Gardy, Angelina Güntensperger, Irene Neubauer, André Flury


Ökumenische Feier zum Tag der Menschenrechte

Die Schweiz hat am 15. April 2014 die UNO-Behindertenrechtskonvention als 144. Staat ratifiziert. Auch heute sind wir aufgefordert, für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen einzustehen. Wir wollen in einer ökumenischen Feier gute Entwicklungen aufzeigen, aber ebenso auf heute noch bestehende Missstände und auf gefährliche Entwicklungen hinweisen.

Die Texte werden in die Gebärdensprache übersetzt. Anschliessend an die Feier sind Sie herzlich zu einer Kürbissuppe eingeladen.

Montag, 10. Dezember 2018, ab 18.30 Uhr
Dreifaltigkeitskirche, Taubenstrasse 6, 3012 Bern
mit Rudolf Gafner, Stv. Direktor der Kantonalbernischen Behindertenkonferenz, und der Steelband ?extrem normal – normal extrem! Leitung: Carola Bestgen, Orgel: Kurt Meier

mehr

Religion im Rechtsstaat – von der Neutralität zur Toleranz?

Die neue Buchpublikation «Religion im Rechtsstaat» von Markus Müller, Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Bern provoziert und stellt brisante Thesen zur Diskussion. So macht gemäss Müller die öffentlich-rechtliche Anerkennung eine Religionsgemeinschaft zur «staatlichen Einrichtung». Deshalb müsse der Staat von öffentlich-rechtlich anerkannten Religionsgemeinschaften verlangen muss, dass sie rechtsstaatliche Grundprinzipien einhalten – z.B. die Gleichbehandlung der Geschlechter.

Dienstag, 3. Dezember 2018, 18.30-20.00 Uhr
Polit-Forum Bern im Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern

Einleitung: Prof. Dr. Markus Müller
Es diskutieren Prof. Dr. Angela Berlis (Uni Bern), PD Dr. Lorenz Engi (Uni St. Gallen), Amira Hafner-Al Jabaji (Islamwissenschafterin, SRF-Moderatorin), Christoph Neuhaus (Berner Regierungspräsident)

Anmeldung: online oder per Tel. 031 310 20 61.

mehr



Vielfältige Paare und Familien – herausgeforderte Kirchen

Die nationale Tagung lädt ein zum offenen Dialog darüber, wie Kirchen und Gesellschaft mit der Vielfalt an Paar- und Familienformen umgehen sollen. Diese Fragen betreffen viele Menschen. Deswegen erwarten sie auch von ihren Kirchen klare und verbindliche Antworten. An der Tagung kommen Vertreterinnen und Vertreter aus Kirchen, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu Wort. Sie bringen unterschiedliche Perspektiven, Standpunkte und Erfahrungen ein.

Samstag, 1. Dezember 2018, ab 09.15-17.15 Uhr
Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern

Anmeldung:
möglichst schnell hier

Tagungsbeitrag:
Pauschalpreis (inklusive Verpflegung) Fr. 40.00
Für Studierende und wenig Verdienende Fr. 20.00

Die Tagung ist öffentlich und richtet sich an alle Interessierten.

mehr

Es ist allerhöchste Zeit!

Das Jahresende 2018 ist entscheidend: Unser Parlament will das CO2-Gesetz abschwächen statt stärken.  

Samstag, 8. Dezember, 12.00-13.00 Uhr
Helvetiaplatz, Bern

Wir lösen zusammen mit tausenden von Menschen auf der ganzen Welt den Klima-Alarm aus! Wir laden alle Teilnehmenden ein, ihre Töpfe und Löffel, Trommeln und (Kirchen)Glocken mitzubringen, um die gefährlich schläfrigen Entscheidungsträger aufzuwecken

mehr


Kirche mit* Frauen
BUCHVERNISSAGE

8 Frauen, 1 Mann und überaus viele Unterstützer*innen pilgerten 2016 von der Schweiz aus zu Fuss 1'200km nach Rom, um Papst Franziskus zu bitten, endlich auch Frauen mitzubeteiligen und sie mitentscheiden zu lassen.

Nun werden die Erfahrungen in einem Buch präsentiert:

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19.00 Uhr
Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich 

Grussworte von Schwester Sabine Lustenberger und Bischof Felix Gmür

Gemeinsame Hinfahrt ab Bern:
Besammlung um 17.15 Uhr beim Treffpunkt HB Bern.
(Rückfahrt 20.32 Uhr ab Zürich HB)

Auskunft: ute.knirim(at)kathbern.ch

mehr

Auf den Spuren von Maria und Aphrodite  

Frauenreise nach Zypern im November 2019

Zypern – die Insel der Götter, voller Licht, Schönheit und Gegensätzen. Kein Wunder hat die Göttin Aphrodite die Küste von Zypern als ihren Geburtsort ausgewählt. Ebenso finden sich in den zahlreichen Kirchen und Klöstern Marienikonen von archaischer Kraft und mit grosser Ausstrahlung.

Auf der Frauenreise gehen wir den Spuren von Maria und Aphrodite nach.

Informationsabend zur Reise:
Mittwoch, 23. Januar 2019, 20.00 Uhr
Pfarreizentrum St. Mauritius, Waldmannstrasse 60, 3027 Bern

Im November sind auf Zypern sommerliche Temperaturen und das noch warme Meer lädt zum Baden ein.

mehr


Boooot-schaften
Prozession mit «Arche» durch Bern

Der Berner Künstler Heinz Lauener hat in den letzten Wochen ein besonderes Schiff gebaut. In einer Prozession und Kunstaktion wird das Boot vom Kirchenfeldquartier in die Heiliggeistkirche am Bahnhofplatz getragen, wo es im Advent ankert.

Mitglieder des katholischen eritreischen Chors begleiten den Weg mit ihren Gesängen.Sie kennen aus eigener Erfahrung die problematische, lebensgefährliche Flucht auf dem Mittelmeer und besingen diese Überfahrt. 

Die Prozession wirft die Frage nach unserer Verantwortung und unseren Handlungsmöglichkeiten auf.

Alle sind eingeladen, das Boot auf seinem Weg zu begleiten.

Freitag, 30. November 2018, ab 19.30 Uhr
Justingerweg 4, 3005 Bern

mehr

Lobgesänge gegen den Tod – für ein aufständisches Leben

In der zweiten Hälfte des Jahres 2018 setzen wir uns mit Psalmen aus dem ersten und Texten aus dem zweiten Testament auseinander. Wir werden vielfältige Fragen und Antworten aus biblischer Sicht entdecken.

Mittwoch, 5. und 19. Dezember 2018, 17.30-18.45 Uhr
Kirchenraum, Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

mehr




Lichtermeer
Kerzen gehören zu Heiligabend: auf dem Esstisch, am Christbaum oder auf der Fensterbank… und warum nicht auch ins Zentrum von Bern?

Wir zünden auf dem Bahnhofplatz und in der Heiliggeistkirche mindestens 10'000 Kerzen an – und feiern so einmal anders Weihnachten. Ganz still, mitten in der Stadt und zusammen mit Fremden und Freunden. Machst du mit?

Montag, 24. Dezember 2018, ab 20.00 Uhr
Bahnhofplatz, Bern

Ab 22.00 Uhr finden in vielen reformierten und katholischen Kirchen der Stadt Christnachtfeiern und Mitternachtsmessen statt.

Um 22.30 Uhr beginnt in der Heiliggeistkirche eine Christnachtfeier im Kerzenlicht.

Wir freuen uns über alle helfenden Hände – eine Anmeldung ist nicht nötig.

mehr

Glaubenssache online  

Eine Plattform, die sich fundiert, kritisch und aktuell mit christlichem Glauben, Ethik, Bibel, Sinnfragen und vielem mehr auseinandersetzt.

Wir freuen uns auf euch als Leser*innen, Mitdenkende, Mitdiskutierende!

Aktuell:

Zehn Gebote – Bewahrung der Freiheit, von André Flury

Endlichkeit – «Heilige Vergänglichkeit», von Angela Büchel Sladkovic

Mose: Zunächst Mord und Ausreden, von André Flury

Hoffen und handeln in einer unfertigen Welt, von Angela Büchel Sladkovic





Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Kirche im Dialog, Mittelstrasse 6a, 3012 Bern, Schweiz, 031 300 33 40, kircheimdialog@kathbern.ch / www.kircheimdialog.ch